Familiengruppe

Rückblick

15. Juni 2024

 Radltour durch das Schwarzlaichmoor

 

 

Ziel unserer heurigen Radltour von Schongau aus war der Hohenpeißenberger Weiher. Das eigentliche Ziel war aber die Fahrt dorthin durch das malerische Schwarzlaichmoor. Aufgrund des starken Regens war leider die ursprünglich geplante Route nicht möglich, aber auch die Ausweichroute konnte den Zauber dieses schönen Moores zeigen. Auf dem Rückweg nach Schongau sind wir auch am Fundort der berühmten mittelalterlichen Moorleiche Rosalinde vorbeigekommen sowie kurz davor an einer wunderschönen frühlingshaften Wiese mit Moorblumen. Trotz der kühlen Temperaturen und des regnerischen Wetters haben sich in Hohenpeißenberg doch zwei Teilnehmerinnen dazu durchgerungen, im Weiher zu baden. Die Anderen haben die Pause am trockenen Strand oder auf dem Beachvolleyballfeld vorgezogen. Nach ca. 25 Kilometern und 245 Höhenmetern waren beim obligatorischen Besuch in einer der Eisdielen Schongaus fast Alle dabei.

 

 

Familienerlebniswanderung am Lech

Am Samstag, den 11.Mai.2024 starteten 3 Familien mit den Touren-leitern bei bestem Wanderwetter (sonnig, 18 Grad) zu einer Erlebnis-wanderung zum Lech.

Die Kinder hatten auf dem Weg durch den Wald viel Spaß beim Entdecken von Pflanzen, Käfern, Schnecken und anderen kleinen Tieren. Auch die Sammelleidenschaft wurde geweckt und es wurden Stöcke, Rinden, Zap-fen und was sich sonst noch im Wald finden lässt, in den mitgebrachten Taschen und Eimern und unterm Arm mitgenommen.

Am Lech wurden dann noch fleißig Steine versenkt und der ein oder andere Fuß machte mehr oder weniger freiwillig mit dem „kühlen Nass“ Bekanntschaft😊

Am Nachmittag kehrte die fleißige Gruppe müde zum Ausgangspunkt zurück.

Am Schluss waren sich alle einig, dass sie gerne wieder gemeinsam auf Tour gehen wollen.

13. April 2024

 Müllsammelaktion

 

Naturschutz und die Sauberhaltung unserer Natur liegt dem Alpenverein am Herzen. Daher beteiligte sich die Familiengruppe an der Müllsammelaktion des Bundes Naturschutz Bayern in Schongau. Bei herrlichem Sommerwetter konnten die Pflege der Natur und Spaß miteinander verbunden werden. Mit Eifer sammelten sowohl Kinder als auch Eltern mehrere Säcke Müll, der achtlos in die Natur geworfen wurde, ein.

 

 

7. Oktober 2023

 Nachtwanderung am Laber

 

 

Wieder mit Fackeln und Stirnlampen ausgestattet wanderten wir diesmal auf den Laber, um die besondere Bergstimmung in der Dämmerung und den ersten Nachtstunden zu erleben. Natürlich auch mit der Erwartung, den ein oder anderen röhrenden Hirschen zu hören. Schließlich ist gerade Hirschbrunft. Doch die ersten Tiere, die uns begeneten war eine Herde grasender Haflinger in der Abenddämmerung mit den herrlich sich im rötlichen Licht der Abendsonne herbstlich verfärbenden alten Bergahornbäumen im Hintegrund. Am Soilasee angekommen versteckten wir uns im Dunkel der Bäume und lauschten gespannt in die Nacht. Windböen und bei der Soilaalm weidende Kühe sorgten für die Geräuschkulisse. Ansonsten Stille. Doch auf dem Rückweg nach Oberammergau ließen sie sich dann doch noch hören: die Hirsche, die mit ihren Rufen eine ganz besondere Herbststimmung hervorriefen und die Kinder damit beeindruckten.

 

 

17. September 2023

 Klettertag mit dem JDAV in Füssen

 

 

Auch heuer waren wir an unserem Klettertag mit der DAV Jugend im Klettergarten Ziegelwies bei Füssen und auch heuer hatten wir einen kurzweiligen und fröhlichen Klettertag bei herrlichem Spätsommerwetter bei hochsommerlichen Temperaturen. Immer wieder wurden die Felsen auf verschiedenen Routen erklommen. Für einige Kinder und auch Erwachsene war es das erste Mal. Dabei wurden so manche Ängste überwunden und gleichzeitig eine neue Leidenschaft entdeckt. Interessierte Eltern bekamen auch noch eine Einweisung in das Sichern. Wer Pause brauchte konnte sich am reich gedeckten Brotzeittisch bedienen, auf Naturentdeckungstour mit zahlreichen kleinen Fröschen gehen oder setzte sich hin, um ein kleines Kunstwerk zu schnitzen. Wir danken den drei Jugendleiter:innen unserer DAV Jugend, die durch ihr Engagement diesen wunderschönen Tag ermöglicht haben.

 

 

23. Juli 2023

 Bachbettwanderung durch 2 Bäche

 

Diesmal hat das Wetter gepasst. Es war sonnig, trocken und vor allem auch ausreichend warm, um durch zwei kühle Gebirgsbäche in Tirol zu wandern. Der eher ruhig fließende Archbach bei Reutte führte uns zu den Stuibenfällen, die einen herrlichen Badeplatz abgaben. Zurück zum Parkplatz nahmen wir den Ministersteig, um die Füße wieder etwas aufzuwärmen. Einen rießigen Spaß brachte auf diesem Weg vor allem die wackelige Hängebrücke. Nach ausgiebiger Mittagspause am etwas wilderen und kühleren Zwieselbach wanderten wir durch diesen noch ein Stück aufwärts durch eine Schlucht mit beeindruckenden Felsformationen. Viel Spiel- und Wasserspaß brachte diese Tour sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenen.

 

01./02 Juli 2023

 Coburger Hütte

 

Die verschiedenen Vegetationszonen und damit die Berge von unterschiedlichen Seiten erleben, das war das Ziel der heurigen Hüttentour der Familiengruppe des DAV Schongau. Das Wetter schloss sich diesem Motto an und zeigte sich genauso abwechslungsreich. Bei noch trockenem Wetter starteten gut gelaunt die 11 Erwachsenen und 11 Kinder von Ehrwald zur Coburger Hütte hinauf. Zunächst kletternd über einen gesicherten Steig, den Hohen Gang, dann durch eine idyllische Almlandschaft mit Schafen vorbei am Seebensee. Die Coburger Hütte bot den Kindern mit dem Drachensee und felsigem Gelände einen schönen Naturspielplatz. Frisch gestärkt durch das Hüttenfrühstück ging es am nächsten Morgen noch höher in den Fels in das ehemalige Gletschergebiet zur ersten Überquerung der Gruppe. Die Schneefelder luden zu einer spaßigen Schneeballschlacht im Sommer ein. Über eine Gletschermoräne führte die dann doch etwas nasse Wanderung ins Brendlkar. Zahlreiche Gämsen und das imposante Fahrgestell des 1944 von Schongauer Jagdfliegern abgeschossenen US-Bombers beeindruckten nicht nur die Kinder. Beim Abstieg durch das Ehrwalder Almgebiet gab es zottelige schottische Hochlandrinder zu bestaunen, und am Parkplatz der Ehrwalder Almbahnen angekommen wurde dann doch noch die Regenjacke gegen den Sonnenhut getauscht.

 

 

25. Juni 2023

 Radltour zum Deutensee

 

Unsere zweite Radltour rund um Schongau führte uns zum Deutensee. Nochmal etwas mehr Kilometer und Höhenmeter, aber stets mit guter Laune. Auf dem Weg von Schongau hoch durch den Wald in Richtung Villa Rustica konnten die Kinder ein wenig ihr Geschick auf einem steilen Wurzelweg ausprobieren. Danach ging es dann teils über Radwege, teils über Wiesenwege durch die herrliche Landschaft südlich von Schongau zum Deutensee. Trotz des schönen und warmen Wetters hatten wir den See fast für uns alleine und die Kinder konnten sich im angenehm temperierten Moorwasser austoben. Durch ein ausgiebiges Picknick gestärkt machten wir uns auf den Rückweg über Peiting nach Schongau. Natürlich mit einem Zwischenstopp bei der Eisdiele.

 

 

30. April 2023

 Radltour zum Saliterhof

Wir haben die Radl- und Eisssaison eröffnet. Diesmal einen Tag vor dem 01. Mai, da wir mit der Maibaumaufstellung in Schongau nicht konkurrieren wollten. Ziel war auf Umwegen der Saliterhof bei Peiting mit Erdmännchen, Kängurus und natürlich Alpakas - und leckeren Eissorten. Nicht nur für Kinder ein tolles Ziel, dachten wir uns. Auf der Strecke ließen sich auch ein paar Übungen zum Thema Mountainbike einbauen, um den Kindern ein erstes Gefühl für das Radfahren im unwegsamen Gelände sowie am Berg zu geben. Der Weg zwischen Herzogsägmühle und Peiting mit herrlichen Moorbächen und die Querung von Ramsau nach Kurzenried waren dafür bestens geeignet. Zur Freude der Kinder ging es auf dem Rückweg vorbei an der Villa Rustica und durch den Doswald nur noch bergab. 210 Höhenmeter und 23 km waren als Saisonanfangstour auch eine tolle Leistung. 

 

05. März 2023

 Mit dem Zipfelbob zur Drehhütte

 

Jetzt hat es doch noch geklappt. Dank der letzten Schneefälle konnte unsere heurige Rodeltour nun doch noch stattfinden. Schneebdingt und spontan und daher in kleiner Besetzung ging es also durch einen herrlich verschneiten Winterwald bei bester Laune und tollen Schneeverhältnissen hinauf zur Drehhütte. Der Rückweg gestaltete sich als ideale Rodelbahn, die eine über 3 km lange rasante Abfahrt bis hinunter auf den Parkplatz erlaubte. 

25. /26. Juni 2022

 Ins Lechquellgebirge zur Ravensburger Hütte

 

Wenn man in Schongau am Lech wohnt, dann muss man doch auch mal an den Ursprung dieses Flusses und das Lechquellgebirge erkunden. Dachten wir und sind nach Lech am Arlberg, um zwei Tage in diesem wunderschönen Gebirge mit zahlreichen Murmeltieren zur verbringen. Zunächst wurde im Wald Baumaterial für Boote gesammelt, denn unser Ziel war der oberhalb der Ravensburger Hütte gelegene Alpsee. Oberhalb der Baumgrenze ging es durch bunte Blumenwiesen. Lustige Blumennamen wurden von den Kindern erfunden. Am Stierlochjoch kamen wir in das Reich der Murmeltiere. Für Viele war es die erste Begegnung mit diesen lustigen Gesellen in freier Wildbahn. Am Alpsee wurden die Schiffe zusammengebaut und fahren gelassen. Einfallsreiche Konstruktionen kamen zu Stande, um ein frühes Kentern zu verhindern. Einige Modelle schafften es dann tatsächlich auf den See hinaus. Für einen unterhaltsamen Abend sorgte die Hütte mit Kletterwand innen und Kletterfelsen außen. Die angebotenen Ravensburger Spiele wurden gar nicht so richtig gebraucht. Zum Einschlafen gab es eine spannende Geschichte, die auf dem Rückweg gemütlich auf einer Alm zu Ende vorgelesen wurde.

 

 

22. Mai 2022

 Klettereinführung mit dem JDAV

 

 

Klettern am Fels ist mal etwas Anderes und macht nicht nur Erwachsenen Spaß. So entstand die Idee, zusammen mit der Jugend unserer Sektion nach Füssen in den Klettergarten Ziegelwies zu gehen, um den Kindern unserer Familiengruppe einen Schnupperkurs im Felsklettern im freien Gelände zu ermöglichen. Für alle Beteiligten wurde der Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis mit ganz neuen Erfahrungen. Vielen Dank an unsere Sektionsjugend, die unseren Kindern diesen tollen Tag ermöglicht und die Begeisterung am Klettern geweckt hat. Am Naturbuffet, das die Kinder mit viel Engagement gedeckt haben, wurden neue Kräfte für die zweite Runde gesammelt.

 

01. Mai 2022

 Maitour: Rundtour zur Villa rustica in Peiting

 

 

 

Wer hätte gedacht, dass wir an dem sonst doch etwas regnerischen Wochenende trocken mit unseren Rädern unsere Mairunde fahren können. Viele Milane und ein Reh konnten wir auf der Tour beobachten. Spielespaß mit Asterix und Obelix auf Wildschweinjagd an der Villa rustica in einer blühenden Löwenzahnwiese mit Datteln zur Stärkung für die weiteren Kilometer, passend zum römischen Umfeld. Der Abschluss dieser schönen Tour zur Eröffnung der Radlsaison: ein Eis am Marienplatz. Das gab dann nochmal Motivation für den letzten Anstieg zur Schongauer Altstadt hinauf.

 

 

23. Januar 2022

 Rodelspaß am Buchenberg

 

 

Perfekter Schnee und die Corona-Regeln ließen es auch zu. Nichts stand einem ungetrübten Rodelspaß am Buchenberg entgegen. Also die Rodel geschnappt und nichts wie raus in das winterliche Gebirge. Gut gelaunt wanderten wir zur Buchenbergalm hinauf wo uns Ziegen und Esel empfingen. Unterwegs bot die Natur Gelegenheit zu ausgelassenen Spielen im Schnee: Schneeballzielwerfen auf selbstgebaute Ziele, die Schöpfung kreativer Schneefiguren oder das Spiel <Moleküle und Atome> bei dem die teilnehmenden Kinder im Alter von 5-11 Jahren in die Rolle von Atomen schlüpfen und die einzelnen Aggregatszustände des Wassers durchleben konnten. Höhepunkt war dann natürlich die rasante Abfahrt mit den Schlitten nach Buching über zahlreiche Schanzen.

 

02. Oktober 2021

 Nachtwanderung am Pürschling

 

 

In den letzten Sonnenstunden des Tages sind wir hinauf zur Langenthal Alm am Pürschling gewandert. Wie letztes Jahr durfte auch diesmal unser traditionelles Schmuggler und Gendarm Spiel in der Dämmerung im felsigen Bergwald mit abenteuerlichen Verstecken und kleinen Höhlen nicht fehlen. Den Übergang zur Dunkelheit erlebten wir oberhalb der Langenthal Alm bei einem Picknick im Dunklen unter klarem Sternenhimmel. Bei der Sitzwahl waren die Kinder sehr kreativ und bauten aus den Naturmaterialien ganz komfortable Sessel. Wir betrachteten die zahlreichen Sternzeichen und lauschten auf die Geräusche der Nacht im einsamen Bergmassiv. Der Rückweg nach Unterammergau mit Fackeln und Stirnlampen rundete das Nachterlebnis für die Kinder ab.

 

 

18. September 2021

 Abendwanderung auf das Oberammergauer Matterhorn

 

Unsere erste Abendwanderung der Juniorfamiliengruppe konnten wir in den letzten hellen Stunden des Tages bei bester Sicht und schönem spätsommerlichen Wetter genießen. Ziel war der Gipfel des Kofel. Zunächst auf dem Grottenweg vorbei an der Lourdesgrotte um den Kofel herum, dann auf schmalem Bergpfad durch den Wald hinauf bis zum drahtseilgesicherten Gipfelanstieg, auf dem die Kinder viel Spaß beim Kraxeln hatten. Je steiler desto besser. Die Begegnung mit einer lebhaften, verspielten Hündin zeigte uns, dass auch Hunde mit gewisser Erfahrung gut klettern können. Auf dem sonnigen Gipfel gab es dann die Abendbrotzeit, Grüße in das Gipfelbuch und ein Winken in die Kamera einer Drohne. Beim Abstieg wurde im feuchten Waldboden gematscht und Lehmkugeln hergestellt. Durch die Dämmerung kamen wir bei Anbruch der Dunkelheit wieder in Oberammergau an. Ein ausgefüllter Nachmittag in wunderbarer Bergwelt.

 

25. Juli 2021

 Märchenradltour: Von der Ettaler Mühle nach Schloss Linderhof

 

 

Wieder machte die Familiengruppe einen Ausflug in Graswangtal. Diesmal mit den Fahrrädern. Von der Ettaler Mühle ging es zunächst durch das schöne Hochmoor im Graswangtal, dann von Graswang durch Wälder und vorbei an Bergwiesen in den oberen Teil von Schloss Linderhof. Nach dem Naturerlebnis gab es hier die Märchenbauten König Ludwigs II zu entdecken. Wie z.B. das marokkanische Haus mit Palmen wo dem König in seinen orientalischen Nächten Veilchenbowle und Datteltörtchen gereicht wurden. Die hohe Fontäne begeisterte nicht nur alle Kinder. Zurück fuhren wir die Linder entlang mit ihren zahlreichen Zuflüssen, die mal mehr, mal weniger Wasser führten. Auch der Kühalpbach aus der Juni-Tour wurde gequert.

 

 

27. Juni 2021

 

Erlebnis Gebirgsbach: Der Kühalpbach bei Graswang

 

Nach monatelanger Zwangspause konnten wir nun endlich wieder etwas zusammen unternehmen, zwar nicht, wie ursprünglich geplant, mit dem Zelt und auch nicht in Tirol, aber dafür umso passender zum heißen Sommerwetter. Im Mittelpunkt stand der Gebirgsbach, genauer der Kühalpbach bei Graswang. Zunächst machten wir uns im ausgetrockneten Bachbett auf die Suche nach Wasser und fanden dabei allerlei Anderes, wie Wespennester oder eine äußerst lange Blindschleiche. Als wir dann doch noch auf Wasser stießen, das im Laufe des Bachweges sich zu einem richtigen Bach auswuchs, gab es für die Kinder kein halten mehr. Einige veruschten es barfuß. Wer Schuhe anbehielt und trockene Füße behalten wollte, musste sich den besten Weg durch den Bach suchen. Nicht immer war der Bach das einzige Hindernis. Zahlreiche Schmetterlinge, Frösche und fleischfressende Pflanzen wurden bestaunt. Obligatorisch war natürlich eine längere Pause in der die Badesachen heraus geholt und Staudämme für Badebecken gebaut wurden. Denn der Bach war bei diesem Ausflug das Ziel.

 

3. Oktober 2020
Nachtwanderung am Pürschling

Auf der ersten Nachtwanderung der Juniorfamiliengruppe sind wir in der letzten Sonnenstunde des Tages durch die Schleifmühlenklamm hinauf zur Langenthal Alm am Pürschling. Auf dem Weg dahin war unser traditionelles Schmuggler und Gendarm Spiel in der Dämmerung nach der Klamm das zweite Highlight. Im dunklen Wald am Bergbach konnten die Kinder in kleinen Höhlen und hinter Felsen den Schmugglern auflauern. Den Übergang zur Dunkelheit erlebten wir oberhalb der Langenthal Alm bei einem Picknick im Dunklen unter klarem Sternenhimmel zusammen mit zahlreichen röhrenden Hirschen. Der Rückweg nach Unterammergau mit Fackeln und Stirnlampen mit Blick auf die Sternzeichen des Oktobernachthimmels rundete das Nachterlebnis für die Kinder ab. Am Parkplatz empfing uns zum Abschied der noch fast volle Mond zusammen mit dem rötlich leuchtenden Mars.

20. September 2020
Fotoralley auf den Steckenberg

im Rahmen einer lustigen Fotorallye ging es auf den Steckenberg bei Unterammergau. Die Kinder durften anhand von Fotos den Weg selber finden. Bei spätsommerlichem Traumwetter konnten sie aber auch viel selbst fotografieren und entdecken. Nicht nur in der abenteuerlichen Schleifmühlenklamm mit zahlreichen Wasserfällen, sondern auch auf Schatzsuche im tiefen Wald. Da wurde schon mal ein schwerer Baumstamm mit vereinten Kräften zur Seite gerollt. Fliegenpilze, Silberdisteln und leuchtend rote Vogelbeerbäume empfingen uns kurz vor dem Gipfel. Auf dem weglosen Rückweg rutschten die Kinder teilweise auf dem Hosenboden den steilen Waldhang hinunter. Auf der Skipiste liefen wir im Slalom um zahlreiche Kuhfladen zurück zum Parkplatz. Die Kuhfladen animierten auch zu außergewöhnlichen Kunstwerken.

15. Februar 2020
Rodelspaß am Pürschling

Drei Familien der Juniorfamiliengruppe des DAV Schongau machten sich mit ihren Schlitten auf die Suche nach Schnee und wurden am Pürschling fündig. Mit viel Schwung und Freude am Spielen im Schnee liefen die Kinder im Alter zwischen 5 und 8 Jahren zum Speichersee Kurztal hinauf. In einer gemeinsamen Bauaktion entstand am See der Schongauer Yeti. Nach ausgiebiger Spielepause in der u.a. Eiszapfendart getestet wurde ging es auf der Pürschling Naturrodelbahn wieder hinunter nach Unterammergau.

28. bis 29. September 2019
Traditionelle 24h + X Tour der Großen Familiengruppe

Am 28. September brach die Schongauer Familiengruppe mit den älteren Kindern (DAV) zur legendären 24h + X Tour auf. Ziel der diesjährigen Übernachtungstour war das Gimpelhaus im Tannheimer Tal. Unter der Leitung von Katrin und Florian Lang starteten die 22 Personen in Nesselwängle. Besonderes Highlight der Tour war für die Kinder diesmal der Boulderraum. Mit verschiedenen Kletterspielen, akrobatischen Kunstwerken und natürlich auch dem klassischen Werwolf spielen behielten die 12 Jugendlichen stets gute Laune. Der spannende Höhepunkt der Tour war am Sonntag die leichte Kraxelei auf die Rote Flüh (2108m). Dank der optimalen Wetterbedingungen und der großartigen Lage des Gipfels wurden alle mit einer herrlichen Aussicht, sowohl ins Flachland als auch ins Tannheimer Tal und in die Alpen belohnt. Bereits jetzt gehen die Planungen für das Jahr 2020 los und die Frage am Ende der gelungenen Tour lautete: Welche Hütte wird es wohl bei der nächsten 24h + X Tour werden?

22. September 2019   Spielespaß mit Moosle

Die Herbsttour der Juniorfamiliengruppe stand ganz unter dem Motto <Spielend die Natur entdecken>. Aus dem Rundweg vom Lermooser Pestfriedhof über Jägersteig und Brettlalm wurde durch Kombination der Themenwege <Moosles Zauberwald> und <Moosles Forscherweg> ein Spieleparcours. Eigene Spiele und die Spielstationen der beiden Themenwege ergänzten sich so, dass die Wanderung für die 18 teilnehmenden Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren eine aufregende Punktejagd wurde. Sonderpunkte gab es für außergewöhnliche Entdeckungen in der Natur. Tatsächlich fanden die Kinder zahlreiche Pilz- und Tierarten, Tierwohnungen und sogar versteinerte Muscheln aus der Zeit als die Zugspitzregion noch ein Meeresboden war.

28. Juli 2019   Geisterbann am Wasserfall

Auf den Spuren des sagenhaften Kreckelmoosgeistes wanderte die Juniorfamiliengruppe zu den Stuibenfällen bei Reutte/Tirol. Teilweise suchten sich die Kinder ihren Weg zu den Wasserfällen im Bett des Archbaches. Der Sage nach soll der Kreckelmoosgeist und andere Geister von einem Kapuzinerpater bei Pfeifen- und Trommelklang in den Wasserfall gebannt worden sein. Diese Szene konnten die Kinder mit mitgebrachten Pfeifen und unterwegs gesammelten Naturmaterialien (Trommeln) zu dem Lied über den Kreckelmoosgeist nachspielen. Nach diesem kleinen Freiluftkonzert ging es dann mit weiteren Spielen über eine Hängebrücke auf dem abwechslungsreichen Ministersteig wieder zurück zum Parkplatz. Da aufgrund einsetzender Regenfälle die Tour gekürzt werden musste, wird der DAV Schongau diese Wanderung nächstes Jahr wieder anbieten.

28. - 30. Juni 2019   Ein Wochenende auf der Feldern-Alm

Ein tolles Wochenende - mal wieder auf der Feldern-Alm. Es war sehr heiß, weshalb wir unsere Wanderungen entweder im Wasser oder am Wasser entlang gemacht und genossen haben. Es gab wieder viel zu endecken: neben den alltäglichen "Wundern" der Natur konnten wir dieses mal sogar einen Siebenschläfer und Steinadler beobachten. Außerdem wurden wieder jede Menge Kühe von den Kinder "katalogisiert" und mit jeweils einem persönlichen Namen versehen.

:-)

29. - 30. Juni 2019   Auf königlichen Spuren in die Sagenwelt der Otto Mayr-Hütte

Bei hochsommerlichen Temperaturen erlebten die Kinder der Juniorfamiliengruppe des DAV Schongau die Berge um die Otto-Mayr Hütte und das Füssener Jöchle von ihrer schönsten Seite. Spielende Gemsen im Schnee umgeben von zahlreichen blühenden Bergblumen boten eine abwechslungsreiche Kulisse zum Bauen von kreativen Steinskulpturen und zum Toben während der Pause. Die neue Wirtin der Otto Mayr Hütte schuf mit ihrer liebenswürdigen Art eine familienfreundliche Atmosphäre auf ihrer Hütte. Beim Fangspiel Fledermaus und Nachtfalter konnten die Kinder ausprobieren, wie sich eine Fledermaus beim Beutefang fühlt. Auf den Spuren der bayerischen Königin Marie bewältigten am nächsten Tag auch die jüngsten der Gruppe im Alter von 3-4 Jahren den steilen Weg über bzw. unter umgefallene Bäume hindurch zur Vilser Scharte. Neben Erzählungen über die Königin lernten die Kinder auch die Wetterhexen von der nahen Gehrenspitze kennen und erzählten selbst erfundene Geschichten über die zahlreich vertretene Trollblume. Das neue Maskottchen der Gruppe, Nilpferd Nili, war erstmalig dabei und durfte dann auch zwischen den Trollblumen thronen. Natürlich durfte das wohlverdiente Eis am Schluss nicht fehlen.

24. - 26. Mai 2019   Kletterkurs in Längenfeld/Ötztal

Bereits zum dritten mal fuhr die DAV Familiengruppe der Sektion Schongau zu einem Kletterwochenende nach Längenfeld.

Der Klettergarten Oberried bietet beste Voraussetzungen mit Routen am Fels für Einsteiger und Fortgeschrittene.

So kamen Klettern, Spielen und geselliges Beisammensein nicht zu kurz und alle Teilnehmer konnten tolle Klettererfahrungen mit nach Hause nehmen.

5. Mai 2019   Auf Entdeckertour in die Feuersteinschlucht

Von Schneetreiben und Kälte ließen sich die Kinder der Juniorfamiliengruppe nicht abschrecken. Bei bester Laune und mit viel Schwung starteten sie zur Entdeckertour in die Feuersteinschlucht. Auch wenn sich die Tierwelt aufgrund des Wetters etwas zurück hielt, gab es doch im Bach einige interessante Insektenlarven zu bestaunen und ein paar Blumen ließen sich im Schnee bestimmen. In Spielen und Erzählungen erfuhren die Kinder etwas über die Tierwelt, die Römer und Haifischzähne am Auerberg.

5. Mai 2019   Barfußwanderung mit Schneehose

Eigentlich wollte die DAV-Familiengruppe eine Barfußwanderung unternehmen. Letztendlich wurde daraus eine wunderbare Schneewanderung von Vils auf die Salober Alm. Ein paar "hart gesottene" Teilnehmer haben es sich nicht nehmen lassen, zumindest die letzten 100 Meter bis zur Hütte barfuß durch den Schnee zu stapfen. So wurde es letzten Endes für einige doch noch eine Barfußwanderung.

27. Januar 2019   Rodelspaß bei der Buchenberg Alm

Auch die Juniorfamiliengruppe hatte Glück mit dem Wetter sowie viel Spaß in reichlichem Schnee bei der Buchenbergalm. Durch Spiele im Schnee wurde der Aufstieg kurzweilig. Unter anderem wurde unterwegs die Schongauer DAV Schneemaus kreiert. Auf der Alm genossen die Kinder ihre heiße Schokolade auf den Schlitten im Schnee und fuhren sich schon einmal warm. Den krönenden Abschluss der Tour bildete natürlich die fröhliche Abfahrt ins Tal über die schanzenreiche Rodelbahn.

20. Januar 2019   Rodelspaß bei der Vilser Alm

Viel Spaß hatte die DAV-Familiengruppe bei der Rodeltour an der Vilser Alm. Nach einem gemütlichen Aufstieg gab es erst einmal unsere selbst mitgebrachte Brotzeit. Danach haben sich die Eltern noch einen Kaffee in der Hütte gegönnt, während die Kinder draußen im Schnee ihren Spaß hatten. Höhepunkt und Abschluss der Tour war natürlich die rasante Abfahrt mit dem Schlitten ins Tal.

 

13. Oktober 2018   Auf Schatzsuche im goldenen Herbstwald

Bei sonnigem Herbstwetter machte sich die Juniorfamiliengruppe des DAV Schongau unter der Leitung von Andreas Lüttgau auf den Weg zur Festung Schlosskopf bei Reutte/Tirol. Die für die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer realtiv lange Wanderung wurde durch das Lösen spannender Rätselaufgaben sehr kurzweilig. Der bunte Herbstwald bot einen idealen Naturspielplatz. Die Kinder entdeckten in Steinhöhlen Verstecke, rutschten auf dem herabgefallenen Laub bergab und unternahmen erste Kletterübungen. Natur, Spiel, Spaß und Geschichte ergaben auf dem Weg eine abwechslungsreiche motivierende Mischung. So gab es in den Befestigungsanlagen unter anderem auch einen historischen Tretkran zu bestaunen. Aus den Lösungen der Rätsel ergab sich schließlich die Schatzkarte mit deren Hilfe die Kinder die Schatztruhe in der Festung fanden.

29. und 30. September 2018   "24 Stunden + X" in den Bergen

Übernachtung auf der Landsberger Hütte

Am 29./30.9.2018 machte sich die Familiengruppe des Schongauer Alpenvereins auf zur legendären 24 Stunden + X Wanderung inklusive einer Hüttenübernachtung. Von Schmieden ging es über den Vilsalpsee und den Oberen Traualpsee hoch zur Landsberger Hütte (1805m). Mit einer Fotorallye für die Kinder und Familienquizfragen gestaltete sich der anstrengende Weg kurzweilig und abwechslungsreich. Besonders beeindruckend war die Wanderung vor Sonnenaufgang zur Steinkarscharte am nächsten Morgen, denn von dort waren die Brunftrufe und -kämpfe der Hirsche laut zu hören. Ein weiterer Höhepunkt war die gemeinsame Wanderung auf die Rote Spitze (2130m). Einige zutrauliche Murmeltiere zeigten sich uns. Nach einer gemütlichen Pause an der Landsberger Hütte machten sich die 22 Personen auf zur Lache und erklommen im Anschluss den Gipfel der Schochenspitze (2069m). Der Abstieg erfolgte über die Gappenfeldalpe. Natürlich durften bei den Kindern Spiele wie Werwolf und das Murmeltierspiel in den Hirschkuhfriedhöfen nicht fehlen. Bei traumhaften Wetterbedingungen und einigen Höhenmetern im Auf- und Abstieg endete am Sonntagabend ein gelungenes Abenteuer-Familienwochenende der Sektion Schongau unter der Leitung von Katrin und Florian Lang.

29. Juli 2018   Schneetalalm mit Alpenblumengarten und Barfußpfad

Die neue Juniorfamiliengruppe für Kinder ab 3 Jahren des Alpenvereins Schongau unter der Leitung von Sandra und Andreas Lüttgau wanderte auf ihrer zweiten Tour zur Schneetalalm im Tannheimer Tal. Die Alm ist bekannt für ihre gefährdeten Haustierrassen. So begeisterten die <wuschligen> Walliser Schwarzhalsziegen die Kinder. Während ein Teil der Gruppe die schöne sonnige Wanderung auf dem Bergspielplatz ausklingen ließ, machte sich der andere Teil noch barfuß auf den Weg zur Höfener Alm über Almwiesen vorbei an Kühen. Auf dem Barfußweg konnten die Kinder vielfältige Bergböden erfühlen und ihre Geschicklichkeit testen.

15. Juli 2018   Barfußwanderung auf den Auerberg

Eigentlich sollte es eine Barfußwanderung auf die Bichlbacher Alm werden. Aber das Wetter hat der Familiengruppe des DAV-Schongau mal wieder einen "Strich durch die Rechnung" gemacht. Deshalb wurde schnell umgeplant und es ging unter der Leitung von Jörg und Ursel Münsterer durch die Feuersteinschlucht und über den Jägerseig hoch auf den Auerberg  und zwar BARFUß! Und so gab es nicht nur viel zu "spüren", sondern auch jede Menge zu entdecken.

22. bis 24. Juni 2018  

"Von-Allem-Etwas-Wochenende" am Heiterwangersee

Statt dem traditionellen Feldernalm-Wochenende mussten wir dieses mal relativ spontan umplanen. Und so "kamen" wir ganz unverhofft zu einem sehr vielfältigen Wochenende: Radeln, Wandern, Staudamm bauen, Klettern, Bootfahren, Singen und Public Viewing: Deutschland gegen Schweden. Unser "Basislager" war der Campingplatz am traumhaften Heiterwangersee. Es war wunderschön!