Skitouren

Touren 2021/22

Da nun schon zwei Saisonen auf Grund der Pandemie ausgefallen sind, freut es uns um so mehr, dass wir hoffentlich die geplanten Touren der kommenden Saison durchführen können.

Viel Spaß beim Aussuchen und dann auch auf der Tour!

Skitouren mit Oli Körtge

Voraussetzungen und technische Fähigkeiten:

- sicheres Aufsteigen mit Fellen auch in steilen Passagen

- gute Spitzkehrentechnik

- zügiges und sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten,

  auch in steilen Passagen und mit Rucksack

- gute Kenntnisse im Umgang mit der persönlichen LVS-Ausrüstung

   3-Antennen LVS

- für Gipfelaufstiege: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Konditionelle Fähigkeiten:

- Ausdauer für bis 6-stündige Aufstiege mit 800 bis 1200 bzw. 1400 Hm

  Aufstieg, sowie damit verbundene lange Abfahrten. Bis 7 Std. Gesamt-

  aufstiegs- und Abfahrtszeit.

 ….wir fangen wieder da an, wo die vorletzte Saison abrupt abgebrochen werden musste!

Für die Touren sind Teilnehmergebühren zu bezahlen:

Überweisung der Kosten aufs Sektionskonto bei der Sparkasse Oberland: DE52 7035 1030 0000 0084 25

Do. 27.01. – So. 30.01.2022, Skitouren im Gadertal / Campill

Diese Tour ist ausgebucht!

Tolles Tourengelände für Neueinsteiger und Genießer in der stillen Bergwelt des Puez… hier gibt es sie noch, die fast unberührten Gebirgslandschaften in Südtirol. Unter diesen alpinen Oasen lässt sich vor allem die nur wenig bekannte Puezgruppe einreihen. Eingebettet zwischen Peitler-, Geisler-, Sella- u. Kreuzkofelgruppe werden wir uns im ladinischen Bergsteigerdorf Campill / Lungiarü (eines der dreißig ausgezeichneten Bergdörfer) einquartieren. Uns erwartet italienisches Flair sowie der ladinische Dialekt im Gadertal. Von unserem kleinen, aber feinen Talquartier aus, dem Hotel Sanvi, erkunden wir die Berge um uns herum. Je nach Verhältnisse probieren wir uns u.a. am Col Costac 2199 m, Muntejela 2676 m, Zwölferkofel 2384 m und Sobutsch 2486 m.

Schwierigkeit: leicht – mittelschwer

Charakter: Stützpunkttouren vom Hotel Sanvi aus (Ü+HP im DZ ca. 79,00 – 85,00 € p.P.,

                     EZ 105,00 – 115,00 €; inkl. Marschtee), mehr unter www.hotelsanvi.it

Gebirgsgruppe: Puez / Alta Badia

Meldeschluss:   31.12.2021Anmeldung:  unter zimmermann_robert@yahoo.de

Kosten:               120 €; Kennwort: Gadertal2

Sa. 12.03. – So. 20.03.2022, Skitourenwoche im südl. Piemont

Diese Tour ist ausgebucht!

Valle Stura u. Valle Maira sind Regionen mit einsamen Tälern, in der sich die ursprüngliche okzitanische Kultur und Sprache noch allgegenwärtig zeigt. In den von Abwanderung geprägten Hoch- und Nebentälern, die ihren eigenen Charme sowie besonderen Flair ausstrahlen, werden wir zwischen den Cottischen- und Seealpen unsere Skitouren durchführen.

Von Einsteigertouren über unzählige klassische Skitouren im mittleren Schwierigkeitsbereich, bis hin zu Überschreitungen werden wir uns versuchen und entsprechend den aktuellen Verhältnissen sowie den persönlichen Befindlichkeiten anpassen.

Engagierte, aus den Städten zurückkehrende Einheimische, bauen einen sanften Winter-Tourismus auf. Dadurch nächtigen wir in kleinen, traditionellen und authentischen Unterkünften mit sehr freundlichen Wirtsleuten und einer hervorragenden piemont-esischen Küche. Auch wird die Regeneration im Spa- und Saunabereich bei einer Woche nicht zu kurz kommen.

Von unseren Talquartieren aus werden wir in kurzer Anfahrt die Touren starten und Mitte der Woche wechseln wir unsere Unterkunft. Im Valle Maira entdecken wir bei einem Ruhetag eine ganz andere Landschaft.

Schwierigkeit: leicht - mittel - schwer

Charakter: Stützpunkttour (DZ mit HP bei 7 Nächten ca. 720,00 € p.P.)

Technische Details:

Kondition:            mittel

Hm max. Auf:      1200 m

GZ max:               7,0 Std.

Teilnehmerzahl:   6 - 8 Personen

Gebirgsgruppe:    Cottische Alpen /

                               Seealpen/

                                  Ligurische Alpen

Meldeschluss:   12.01.2022

Anmeldung:  unter zimmermann_robert@yahoo.de

Kosten:             270 €; Kennwort: Piemont

Do. 31.03. – So. 03.04.2022, Skitouren im Ultental

Diese Tour ist ausgebucht!

… Frühjahrstouren südl. des Meraner Talbeckens

Die Berge im Ultental, als östliche Ausläufer der Ortleralpen und des Nationalparkes Stilfser Joch, bieten zahlreiche Skitourenmöglichkeiten, die wir im Frühjahr bis hin zu hochalpinen Touren durchführen wollen.

Die Ausgangspunkte zu unseren Skitouren liegen meist im Talboden oder in den Nebentälern, sodass wir reichlich Höhenmeter sammeln werden.Die Touren starten wir u.a. direkt von unserem kleinen Hotel im Talschluss, in dem der Chef noch selbst den Kochlöffel schwingt.

Schwierigkeit: mittelschwer

Charakter: Touren vom Hotel in St. Gertraud (DZ/HP ca. 87,00 € p.P.)

Technische Details:

Kondition:           mittel - groß

Hm max. Auf:     1250 m

GZ max:              7,0 Std.

Teilnehmer:        6 – 8 Personen

Meldeschluss:      31.01.2022

Anmeldung:  unter zimmermann_robert@yahoo.de

Kosten:                120 €; Kennwort: Ultental

Thema - Corona:

Darüber können die Wirte momentan nichts Konkretes sagen, da die Bestimmungen für die Wintersaison noch nicht klar definiert sind. 
Laut jetzigen Informationen ist für das Skifahren auf der Piste der Impf-Pass notwendig, wie es bei den Hotels geregelt wird ist noch unklar.
Genauere Infos müssen dann zeitnah eingeholt werden.

Skitouren 2022

Sa. 22.01.2022 Lechtaler Alpen, Engelsspitze (2291 m)

Von Namlos folgt man etwa 1 km der Straße Richtung Kelmen, bis man südlich der Straße über freie, sehr flache Hänge aufsteigen kann (sog. Amselboden). Nach knapp 100 Hm wird entlang des Sommerweges ein scharf eingeschnittenes Tal gequert. Damit ist der Westrücken der Engelspitze erreicht. Anfangs durch Waldschneisen, später über freie Hänge immer gerade empor und entlang des Westrückens bis zum Gipfel.

Die Engelspitze gehört zu den ganz wenigen Skitouren im Lechtal, die auch bei ungünstigen Verhältnissen unternommen werden können. Allerdings gilt dies nur, wenn man sich an die ideale, sicherste Route hält. Die Tour über dem kleinen Dorf Namlos zeichnet sich durch schöne Abfahrtsmöglichkeiten und einen tollen Blick auf die Namloser Wetterspitze aus und ist daher recht beliebt.

Charakter: leichte bis mittelschwere Skitour

Anspruch: Kondition für ca. 2,5 – 3 Std. Aufstieg bei 1000 Hm, sichere Steigtechnik,

Spitzkehren und gute Abfahrtstechnik erforderlich

Ausrüstung: Komplette LVS-Ausrüstung (Sonde,Schaufel+LVS-Gerät), Harscheisen

Besprechung: Do. 20.01.2022 um 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Bernhard Reich, Tel. 0151 17873071

Sa. 05.02.2022 Ammergauer Alpen, Hochblasse 1989 m

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Hotel Ammerwald. Wir gehen den Schützen­steig entlang bis zu einem Sattel zwischen Ochsenälpeleskopf und Hochblasse. Die Jägerhütte im Blick geht’s über lichte Waldhänge zum breiten Gipfelrücken. Die Abfahrtsroute wird den Verhältnissen angepasst.

Charakter: einfache bis mittelschwere Skitour

Anforderungen: Aufstieg ca. 1000 Hm, sicheres Abfahren auch am engen Schützensteig

Ausrüstung: komplette Skitourenausrüstung – Schaufel, Sonde, Pieps (kann geliehen

werden)

Besprechung: Do. 03.02.2022, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Heinz Messarosch, Tel. 08861 20356

Sa. 12.02.2022 Lechtaler Alpen, Tschachaun 2337 m

Die Tour startet in Namlos und führt zunächst am Brentersbach entlang zum Sagboden. Hier zweigt die Aufstiegsspur in Richtung Faselfeiltal ab und folgt einem Kar auf der Ostseite des Gipfels. Vom Kromsattel sind es dann noch ca. 200 Hm über den Südrücken zum Gipfel. Die Abfahrt erfolgt je nach Witterung und Schneeverhältnissen entlang der Aufstiegsspur, bzw. auf der Westseite des Gipfelaufbaues und führt zurück zum Sagboden. Von dort folgen wir der Forststraße zurück nach Namlos.

Anforderungen: Kondition für 1100 Höhenmeter und 3,5 Std. sichere Spitzkehrentechnik

und sicheres Skifahren

Ausrüstung: komplette Skitourenausrüstung – Schaufel, Sonde, Pieps (kann geliehen

werden)

Besprechung: Do. 10.02.2022, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Robert Zimmermann, Tel. 08861 4220

So., 13.03.2022 Lechtaler Alpen, Dremelspitz-Umfahrung

Bei dieser Tour steigen wir zunächst ohne Schwierigkeiten über die Hanauer Hütte zur westlichen Dremelscharte auf. Hier wird das erste mal abgefellt und durch eine zum Teil sehr steile Rinne zum Steinsee abgefahren. Von dort aus machen wir uns nochmal auf zur östlichen Dremelscharte und fahren schließlich zuerst über eine kurze Rinne, dann ohne Schwierigkeiten zum Ausgangspunkt zurück.

Charakter: ausgedehnte Skitour, mit teils sehr steilen Rinnen

Anforderungen: Kondition für 1400 Hm, sicheres Skifahren im sehr steilen Gelände Ausrüstung: komplette Skitourenausrüstung – Schaufel, Sonde, Pieps (kann geliehen

werden)

Leitung: Florian Hüttinger, Tel. 0152 31899204

Sa. 19.03.2022 Sellrain, Hoher Seeblaskogel 3235 m

Großzügige, teilweise steile Skitour im Sellrain.

Ausgangspunkt ist der Gasthof Lüsens (1634 m)

Achtung: die Tour ist nur bei sicheren Verhältnissen möglich. Ggf. weichen wir auf einen der vielen Nachbargipfel oder ein anderes Gebiet aus.

Anspruch: lange Skitour, Blockgrat zum Gipfel, Sichere Spitzkehren- / Aufstiegs- und

Abfahrtstechnik ist zwingend erforderlich.

Aufstiegszeit: 5,5 - 6 Std. bei ca.1700 Hm.

Ausrüstung: komplette Skitourenausrüstung inkl. 3-Antennen-Piepser, Sonde, Schaufel,

Harscheisen, Steigeisen

Teilnehmer: 5 Personen

Besprechung: Do. 17.03.2022, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Michael Schnitter

Anmeldung: m.schnitter@web.de oder handy

Sa., 26.03.2022 Stubai, Pockkogel 2807 m

Die Tour startet in Haggen im Sellraintal auf 1646 m. Anfangs ziemlich flach Richtung Südwesten in das Kraspestal. Nach etwa einer 3/4 Stunde erreicht man eine schluchtartige Verengung, die "Zwing". Durch die Schlucht aufwärts und noch kurz flacher talein zum Hüttl am Stoan (2025 m). Dann weiter Richtung Westen in einigen Spitzkehren zum Steintalsattel. Je nach Schneelage kann über den Südrücken bis zum Gipfel mit Ski aufgestiegen werden. Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspur.

Anforderungen: Kondition für 1200 Höhenmeter und 3,5 Std.; sichere Spitzkehrentechnik

und sicheres Skifahren in Steilrinnen

Ausrüstung: komplette Skitourenausrüstung – Schaufel, Sonde, Pieps (kann geliehen

werden)

Besprechung: Do., 24.03.2022, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Robert Zimmermann, Tel. 08861 4220

Kontakt

Florian Hüttinger

08861/59257

0152 31899204

Oliver Körtge,

Trainer B/FÜL-Skitouren, Skihochtouren

08102/71990

0175/1711726

 

Heinz Messarosch

Heimstättenstr. 10

86956 Schongau

08861/20356

Michael Schnitter,

Fachübungsleiter (FÜL) Ski-, Hochtouren

Templerstr. 12 a

86972 Altenstadt

0174/9747662

Robert Zimmermann

Oberdorfstraße 11

86972 Schwabniederhofen

08861/4220