Senioren

Touren 2021

Mi. 04.08.2021 Zinken im Tannheimer Tal

Die ersten Höhenmeter legen wir noch auf der Teerstraße zurück, doch bald wird es bergig. Auf teilweise steilen Pfaden geht es zunächst entlang eines Baches durch den Wald, bevor man völlig unvermittelt auf einer Lichtung steht. Hier gibt es das erste Mal eine wunderschöne Aussicht ins Tannheimer Tal. Über die steile Wiese geht es hinauf, wo bereits die nächste Fernsicht wartet. Nun geht es entlang des Grates auf wurzeligen Pfaden bis zu einer Weggabelung mit Wegweiser. Um auf den Zinken zu gelangen, halten wir uns links und steigen dann in leichter Kletterei in Richtung Felsen. Hier kann man getrost die Wanderstöcke zurücklassen, die braucht man nun nicht mehr! Kurz vor dem schmalen Durchschlupf im Fels erleichtern kurze Drahtseile die Kletterei. Hinter dem Wandloch wird es dann spannend. An einem schlappen Stahlseil überwindet man eine kurze knifflige Stelle und steht völlig unvermittelt vor dem Gipfelkreuz. Was dann kommt, muss man einfach mit eigenen Augen gesehen haben: Ein atemberaubender Rundumblick ins Oberallgäu, in Richtung Kempten, Unterallgäu, Tannheimertal - ja selbst die Berge im Kleinwalsertal sind zu erkennen. Sollten sich Teilnehmer die Kletterei nicht zutrauen, machen diese die Bergrast (Gipfelrast) vor dem Einstieg ins Wandloch. Auch ein toller Bergblick. Anstieg und Rückweg ist gleich.

Ausgangspunkt:    Rehbach

Charakter:               mittel

Anspruch:               Kondition für 2,5 Std., 513 Hm und 5,4 km, Trittsicherheit ist Voraus-

                                 setzung

Ausrüstung:           Getränke und Brotzeit, Wanderstöcke

Abfahrt:                  8:00 Uhr, Parkplatz Marktoberdorfer Straße

Leitung:                   Robert Degle, Tel. 08861 1300

Mi., 01.09.2021, Weitalpspitze 1870 m

Man wandert anfangs über die Forststraße relativ flach hinauf und bald auf einem kleinen Pfad durch den schönen Wald empor, vorbei an einer kleinen Hütte die Weit Alm (1694 m) und weiter über einen mit Latschen bewachsenen Gratrücken zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt entlang des Grates hinunter zum Weitalpjoch ins Roggental. Hier trifft man auf die Anstiegsroute zur Hochplatte und erreicht bei der Ammerwaldalm die Straße, der wir zum Ausgangspunkt (700 m) folgen.

Ausgangspunkt: 700 Meter vor der Ammerwaldhütte (1100 m), an der Verbindungs-straße zwischen Linderhof und Plansee.

Charakter:        leichte Wanderung

Anspruch:        Kondition für ca. 5,0 Std., 600 Hm

Abfahrt:            8:00 Uhr, Parkplatz Marktoberdorfer Straße

Leitung:            Richard Biechele, Tel. 08861 7355

Mi. 13.10.2021 Abschlusstour von Herrsching nach Andechs

Ausgangspunkt:      Herrsching

Abfahrt:                    9:30 Uhr, Parkplatz Marktoberdorfer Straße

Leitung:                     Franz Huber, Tel. 08861 7562

Kontakt

Richard Biechele

08861/7355

Robert Degle

An der Halde 4

86972 Schwabniederhofen

08861/1300

 

Peter Kühnel

Tel.: 08861/8566

peter.kuehnel@scheibchenweise.de

 Mobil: 0152 05478027