Bergtouren

Auch für diese Saison hat unser Team der Tourenleiter ein interessantes und abwechslungsreiche Programm zusammengestellt. Viel Spaß beim Auswählen und bei den Touren!

Anmeldung direkt beim Tourenleiter

Tourenbesprechung jeweils am Donnerstag vor dem Tourentermin, 18:30 im Vereinsheim

(Ausnahmen siehe u. g. Tourenbeschreibung)


Touren 2020

Coronabedingte Abgesage

Sa. 31.12.2020 Jahresabschluss Schatzberg

Wanderung zum Jahresausklang über den Schatzberg zur Schatzbergalm.

Gehzeit: ca. 1,5 Std.

Leitung: Harald Sieber, Tel. 01525 1325173

Klettersteigkurs und -touren

Sonntag, 25.04.2021 Grundkurs Klettersteig Teil 1

Wir üben die grundlegenden Techniken zum selbständigen Begehen eines Klettersteigs am leichten Übungsklettersteig Tegelberg (Kategorie A, bei Begehung der Seilbrücke B). Wer Lust hat, den begleite ich noch auf den Branderschrofen (1881 m).

Charakter: Anfängerkurs

Anforderungen: Keine Vorkenntnisse notwendig; Kondition zumindest für 3 Std. Aufstieg

                              bei ca. 900 Hm

Ausrüstung: Klettergurt, Helm und Klettersteigset; kann ausgeliehen werden

Teilnehmer: mind. 4, max. 6 Personen

Besprechung: alles Notwendige per E-Mail nach der Anmeldung

Leitung: Claus Pätzel, Trainer B Klettersteig claus.paetzel@gmail.com

Anmeldeschluss: 15.04.2021

Sonntag, 02.05.2021 Grundkurs Klettersteig Teil 2

Wir wenden das im ersten Teil Gelernte am Salewa-Klettersteig auf den Iseler an (Kategorie C, eine Stelle, meist leichter).

Charakter: Anfängerkurs

Anforderungen: Teilnahme am 1. Kursteil; Kondition für 3 Std. Aufstieg bei 900 Hm und

                             1 Std. Abstieg bei ca. 700 Hm.

Ausrüstung: Klettergurt, Helm und Klettersteigset; kann ausgeliehen werden

Besprechung: alles Notwendige per E-Mail nach der Anmeldung

Leitung: Claus Pätzel, Trainer B Klettersteig; claus.paetzel@gmail.com

Sonntag, 25.07.2021 Pockkogel, 2807 m über Kühtai-Panorama-Klettersteig (D/E)

Von Kühtai aus gehen oder fahren wir zur Bergstation des Dreiseenlifts und gehen dann in ca. 20 Minuten zum Beginn des anspruchsvollen Klettersteigs, der in zwei Sektionen zum Gipfel führt. Schwierigste Stelle ist eine überhängende Wand mit Klammern.

Charakter: Sehr schwieriger Klettersteig

Anforderungen: Erfahrung mit Klettersteigen der Kategorie D. Kondition für eine fünf-

                             stündige Tour, davon 2 im Klettersteig. Kraftausdauer bei ca. 800 Hm.

Ausrüstung: Helm, Klettergurt und aktuelles Klettersteigset, das nicht von einem Rückruf

                       betroffen ist

Teilnehmer: max. 4 Personen

Besprechung: alles Notwendige per E-Mail nach der Anmeldung

Leitung: Claus Pätzel, Trainer B Klettersteig; claus.paetzel@gmail.com

Bergtouren 2021

So. 25.04.2021

Ammergauer Alpen, Hochwanner (2085 m), Meirtljoch (1983 m)

Vergessener Gipfel im Schatten des Daniel. Die Tour beginnt zwischen Griesen und Ehrwald. Sie geht auf recht einsamen Wegen, an der Liegerlehütte vorbei, um dann den Hochwanner und das Meirtljoch zu überschreiten.

Charakter:    lange, wilde, einsame Bergtour, typisch Ammergauer Tour; 6 – 7 Std.

Anforderungen: gute Kondition (1100 Hm) und sicheres alpines Bewegungsvermö­gen, auch im weglosen Gelände, Schrofen und Gras

Besprechung: ggf. den Donnerstag vor der Tour im Vereinsheim

Leitung: Björn Briel, Tel. 0151 52577695

Sa. 08.05.2021 Schönleitenschrofen 1707 m

Wir starten am unteren Drehhütten-Parkplatz über einen Forstweg zum Vorderen Mühlberger Älple. Ab hier geht es auf einem Steig etwas steiler weiter über die Roß­scharte zum Schönleitenschrofen. Für den Abstieg wählen wir entweder den Aufstiegsweg oder als Alternative den Weg über die Drehhütte.

Charakter: leichte Bergtour zum Saisonbeginn

Anforderungen: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit am letzten Stück zum Gipfel

Gehzeit: ca. 5 Std. bei ca. 1100 Hm

Besprechung: Do. 06.05.2020, 18:30 Uhr Vereinsheim

Leitung: Harald Sieber, Tel. 08861 4558

Sa. 29.05.2021 Große Ammergauer Rundtour

Von Oberammergau über den Kofel, Richtung Zahn, Sonnenberg, August Schuster Haus, am Teufelstättkopf vorbei zum Rosengarten und über Kolbensattelhütte zurück zum Ausgangspunkt. Diese abwechslungsreiche Tour bietet Kraxelei (Kofel, Sonnen­berggrat), schöne Aussichten auf die eigene Heimat und sich immer abwechselnde Gegebenheiten. Von gut ausgebauten Wanderwegen bis zu seilversicherten Stellen ist alles dabei. Kann auch noch verlängert werden.

Charakter: lange anstrengende Tour

Anforderungen: gute Kondition für 6 bis 8 Std., 1200 Hm, 20 km, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

Besprechung: Do. 27.05.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Marco Schulz, Tel. 08861 9080669

Sa., 19.06.2021 Alpspitze (1575 m), Edelsberg (1624 m)

Von Pfronten-Kappel geht’s auf eine große Runde Richtung Nesselwang, über die Wallfahrtskirche Maria-Trost hoch zum Sportheim Böck, zur Alpspitze und weiter zum Edelsberg. Der Rückweg führt über Roßleuthen und die Hündeleskopfhütte

Charakter: leichte Wanderung

Anforderungen: Kondition für 6 - 7Std., 7,5 km und 950 Hm

Besprechung: Do., 17.06.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Bernhard Reich, 08860 9092846

Sa. 26.06.2021 Ammergauer Alpen, Geierköpfe (2161 m)

Die Geierköpfe sind das richtige Terrain, um sich in alpiner Trittsicherheit und Schwin­delfreiheit zu üben und für jeden, der den sektionseigenen Weg kennenlernen möchte. Vom östlichen Zipfel des Plansees in steilen Kehren durch den Wald bis zum Zwerchenbergsattel und über den Kreuzjöchel zum Westgipfel. Je nach Gruppeneig­nung entweder über den schmalen, scharfen Grat zum Ostgipfel oder zurück zum Kreuzjöchel und weiter zum Neualbsattel. In mehrmaligem Auf und Ab geht es unter den wilden Hängen der Geierköpfe dahin, bis man durch das breite Neualbgrieß zur Straße gelangt. Mit dem Auto zurück zum Ausgangspunkt.

Charakter: steile, lange und anstrengende Wanderung. Der Übergang vom westlichen zum östlichen Gipfel erfordert absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Anspruch: Gehzeit 7 - 8 Std., 1350 Hm, leichte Kletterei

Besprechung: Do. 24.06.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Marco Schulz, Tel. 08861 9080669

Sa. 03.07.2021 Estergebirge, Hoher Fricken (1940 m)

Wir starten in Farchant und werden zu den wunderschönen Kuhfluchtwasserfällen wandern. Anschließend geht es über einen schönen, aber teilweise steilen Wander-weg durch einen Kiefernwald in Richtung Hoher Fricken. Von oben hat man eine tolle Aussicht zum Karwendel und dem Wettersteinmassiv. Zurück zum Parkplatz werden wir über die Esterbergalm und dem Farchanter Steig gelangen.

Anspruch: Gehzeit ca. 6 Std. bei 1200 Hm

Besprechung: Do. 01.07.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Julia Grabow, Tel. 0176 78973281

Sa. 10.07.2021 Bergtour auf die Fallenbacherspitze 2723 m Lechtal

Von Bach im Lechtal geht es zunächst auf der Forststraße (besser mit MTB) entlang ins Madauer Tal. Bei den Eckhöfen biegen wir ins Alperschon-Tal ab und fahren bis zur Alperschon-Alpe. (10 km – 600 Hm) Von hier geht es zu Fuß zum Klämmle und weiter über einen Grashang zur Gamskarscharte, unterhalb der Südwand empor zu einer Rinne, mit leichter Kletterei über den Süd-West-Grat zum Gipfel Fallenbacherspitze.

Charakter: mittel

Anforderung: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich

Besprechung: Do., 08.07.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: FÜL Manfred Schratt

Sa., 24.07.2021 Stubaier, Mittertaler Scharte (2631 m)

Von der Dortmunder Hütte (1949 m) in Kühtai geht es zunächst über die Staumauer beim Speicher Längental und weiter durch das Mittertal Richtung Süden. Der An-stieg zur Scharte ist etwas steiler. Dann Richtung Norden zum Wetterkreuzkogel (2591 m) und durchs einsame Wörgetal zurück nach Kühtai.

Charakter: Hochalpine Wanderung im schroffen Felsgelände

Anforderungen: Kondition für 1000 Hm und Trittsicherheit

Besprechung: Do., 22.09.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Robert Zimmermann, Tel. 08861 4220

Sa. 31.07.2021 Von der Schäferblasse (1764 m) zur Hochblasse (1989 m)

Bergeinsamkeit fast garantiert!

Von der Ammerwaldalm geht es zunächst auf bekannten Wegen durchs Roggental, bevor man auf vergessenen Pfaden zur Schäferblasse gelangt. Weiter durch weg­loses Gelände zur Hochblasse und anschließender Abstieg über Jägerhütte, Jäger­steig zum Ammerwaldhotel. Landschaftlich sehr schöne und unbekannte Tour.

Charakter: eine abenteuerliche, aber einfache, Wanderung durch wilde Natur mit zwei Gipfeln

Anforderungen: gute Kondition für 5 – 6 Std., Trittsicherheit im weglosen Gelände

Besprechung: Do. 08.07.2021 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Marco Schulz, Tel. 08861 9080669

Sa. 07.08.2021 Ammergauer Alpen, Hoher Straußberg (1933 m)

Wir starten am Parkplatz beim Schwansee und fahren mit den Bikes nach Hohen­schwangau. Nun geht’s steil hinauf zur Marienbrücke und weiter, immer der Pöllat entlang, über die Bleckenau bis zum Bikedepot an der Wasserreserve. Hier suchen wir uns eine geeignete Stelle, die Pöllat zu durchquerern und steigen über den Sette­lesteig zum Gipfel. Der Abstieg folgt dem Aufstiegsweg wieder bis zur Pöllat. Mit den Bikes geht’s dann zur Einkehr in die Bleckenau.

Charakter: kombinierte Rad- und Bergtour

Anforderungen: Kondition für 1,5 Std. Bikefahrt (ca. 500 Hm) und 2,5 Std. Aufstieg

(ca. 700 Hm), Trittsicherheit auch im Geröll

Besprechung: Do. 05.08.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Heinz Messarosch, Tel. 08861 20356

So. 29.08.2021 Spieser (1651 m) Rundtour über Jochschrofen

Parkplatz Oberjoch (1140 m) - Ifenblick - Gasthaus Hirschalpe (1495 m) - Jochschrofen (1625 m)

Von Oberjoch steigen wir zunächst zum Aussichtspunkt Ifenblick und über die Hirsch­alpe hinauf zum Gipfel des Spieser. Aus dem Sattel östlich knapp unter dem Gipfel wandert man über die freien Weidehänge schräg hinab, kommt durch einen ersten kleinen Sattel und dann zum zweiten, größeren vor dem Jochschrofen. Abstecher auf den Jochschrofen (10 Min.). Dann vom Sattel auf Fußwegen hinab zu den ersten Bäumen und zu einer Forststraße, auf der man wieder zum Ausgangspunkt gelangt.

Charakter: einfache Wanderung

Anforderungen: Kondition für 800 Hm, 10 km, 4 Std. Gehzeit, Trittsicherheit

Besprechung: Do. 26.08.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Karin Süß, Tel. 08860 921739

Sa. 04.09.2021 Iseler (1876 m)

Schöne Rundtour mit grandiosem Blick über die Voralpenregion. Aufstieg auf Steigen vom Grenzwieslift zum Kuhgundrücken, ab hier als Gratwanderung zum Iseler hinauf. Abstieg über die vordere Wiedhag-Alpe zurück zum Ausgangspunkt.

Charakter: mittelschwere Bergtour

Anforderungen: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

Gehzeit: ca. 6 Std. bei ca. 850 Hm

Besprechung: Do. 02.09.2021, 18.30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Harald Sieber, Tel. 08861 4558

Sa. 11.09.2021 Öfnerspitze und Krottenspitze 2578 m

Von Oberstdorf Eisstadion geht es zunächst auf der Forststraße (besser mit MTB) nach Spielmannsau. Ab hier den Bach entlang zur Kemptner Hütte. Entlang des Weges zum Oberen Mädelejoch, weiter zum Öfnerkar und zur Scharte, hier über eine Geröllrinne zum Gipfel mit leichter Kletterei. Von dort weiter in den Sattel zum schrofigen Grat ohne größere Schwierigkeiten.

Charakter: mittel bis schwer, aber langer Zustieg

Anforderung: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich

Besprechung: Do., 09.09.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: FÜL Manfred Schratt

Sa. 18.09.2021 Karwendelgebirge, Hintere Bachofenspitze (2668 m)

Bei dieser Tour nehmen wir die MTB zur Unterstützung. Von Scharnitz folgen wir ca. 13 km dem Forstweg zur Möselalm im Gleirschtal und weiter zum „Radlpark-platz“ der Pfeishütte. Der einfache Wanderweg bis zum Einstieg im Sonntagskar ist leicht zu bewältigen. Ab dann gilt es konzentriert die einfachen Kletterpassagen zu meistern. Bei einem ganz besonders gestalteten Gipfelkreuz genießen wir die Aussicht, bevor wir zur Hütte absteigen und uns dort stärken. Die abschließende Abfahrt zurück können wir dann noch voll auskosten.

Charakter: kombinierte Rad- & Bergtour, mit leichten Kletterpassagen im Gipfelbereich

Anforderungen: Kondition für 1800 Hm, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

Besprechung: Do. 16.09.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Robert Zimmermann, Tel. 08861 4220

So. 19.09.2021 Weitalpspitze (1870 m)

Ausgangspunkt: 700 Meter vor der Ammerwaldhütte (1100 m), an der Verbindungs-straße zwischen Linderhof und Plansee. Man wandert anfangs über die Forststraße relativ flach hinauf und bald auf einem kleinen Pfad durch den schönen Wald empor, vorbei an einer kleinen Hütte die Weit Alm (1694 m) und weiter über einen mit Latschen bewachsenen Gratrücken zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt entlang des Grates hinunter zum Weitalpjoch ins Roggental. Hier trifft man auf die Anstiegsroute zur Hochplatte und erreicht bei der Ammerwaldalm die Straße, der wir zum Aus-gangspunkt (700 m) folgen.

Charakter: leichte Wanderung

Anforderungen: Kondition für 4 Std. bei 800 Hm, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

Besprechung: Do. 16.09.2021, 18:30 Uhr im Vereinsheim

Leitung: Karin Süß, Tel. 08860 921739

So. 03.10.2021 Überschreitung der Großen Arnspitze (2195 m) und Arnplattspitze (2170 m)

Kniffelige, spannende und landschaftlich schöne Längsüberschreitung des Arnstocks. Beginnend in Gießenbach.

Charakter: lange, eindrucksvolle Grat-Tour zwischen Wetterstein und Karwen­del. Schwere Wanderung mit wenigen leichten Kletterstellen (II)

Anforderungen: gute Kondition für 8 - 9 Std. und 1600 Hm, sicheres alpines Bewegungsvermögen, auch im weglosen Gelände und Schrofen usw.; sicherer Umgang mit Klettereien bis II

Besprechung: ggf. den Donnerstag vor der Tour im Vereinsheim

Leitung: Björn Briel, Tel. 0151 52577695

Fr. 31.12.2021 Jahresabschluss Hoher Peißenberg

Wanderung zum Jahresausklang

Leitung + Infos: Harald Sieber, Tel. 08861 4558

Kontakt

Björn Briel

Trainer C Bergsteigen

bjoern-briel@freenet.de

Julia Grabow

Kreenerstr. 2

87640 Bissenhofen

0176 78973281

Heinz Messarosch

Heimstättenstraße 10

86956 Schongau

08861/20356

Dr. Claus Pätzel,

Trainer C Bergsteigen (TCB)

ZQ Schneeschuhbergsteigen

Trainer Klettersteig

claus.paetzel@gmail.com

Harald Sieber, Wanderleiter

Sonnenstraße 32

86972 Altenstadt

08861/4558

 

Karin Süß

karin.suessgmx.de

08860 921739

Marco Schulz, Wanderleiter

Lechvorstadt 14

86956 Schongau

08861/9080669

Robert Zimmermann

Oberdorfstraße 11

86972 Schwabniederhofen

08861/4220